Archiv News Nachhaltigkeit

Zumtobel Group spendet an LICHT FÜR DIE WELT und ermöglicht Augenoperationen für 290 blinde Menschen in Afrika
01.06.2015
Die Zumtobel Group hilft 290 blinden Menschen in Afrika: Mit einer Spende an die Hilfsorganisation LICHT FÜR DIE WELT ermöglicht das internationale Unternehmen mit Konzernsitz in Dornbirn 290 augenlichtrettende Operationen für am Grauen Star-erkrankte Menschen. Grauer Star ist weltweit die häufigste Blindheitsursache. Rund 20 Millionen Menschen sind daran erblindet und wären mit einer relativ einfachen Operation um nur 30 Euro heilbar. 80 Prozent dieser Menschen leben in Armutsgebieten.

„Die Zumtobel Group, ein Unternehmen, in dem sich alles um Licht dreht, hilft mit dieser Spende etlichen Menschen gegen Blindheit anzukämpfen und Licht wahrzunehmen. Wir finden es optimal, die Kundenumfrage mit einer Spende an Licht für die Welt zu verknüpfen“, so Peter Pessl, Director Market Research Zumtobel Group.

Jede Antwort hilft: Kundenumfrage generiert Augenlicht
Bereits seit 2008 honoriert die Zumtobel Group bei telefonischen oder online Kundenumfragen die Teilnehmer nicht durch Give-Aways oder Gewinnspiele, sondern spendet für jede vollständige Antwort jeweils 3,-- Euro an LICHT FÜR DIE WELT. So kam zuletzt ein Spendenerlös von über 8.600 Euro zusammen, der augenlichtrettende Operationen für blinde Menschen in Afrika ermöglicht.

LICHT FÜR DIE WELT Geschäftsführer Rupert Roniger bedankt sich für die Unterstützung durch die Zumtobel Group: „Ohne Augenlicht fehlt den Menschen in Armutsgebieten auch die Möglichkeit ihren Lebensunterhalt zu verdienen, zur Schule zu gehen oder zu arbeiten. Dank der Unterstützung der Zumtobel Gruppe können wir 290 Menschen in Afrika den Weg in ein selbstständiges Leben ermöglichen. Das ist ein großes Geschenk.“

30 Euro verändern die Welt
Weltweit sind 39 Millionen Menschen blind. Der Großteil lebt in Entwicklungsländern und hat daher kaum Zugang zu Augenärzten und Rehabilitation. Dabei ist die Hälfte aller blinden Menschen an Grauem Star erkrankt und könnte durch eine relativ einfache, 15-minütige Operation geheilt werden und damit wieder sehen. Diese Operation kostet durchschnittlich nur 30 Euro.


Artikel teilen




Foto

Peter Pessl, Director Market Research der Zumtobel Group, übergibt den Spendenscheck an Rupert Roniger, Geschäftsführer LICHT FÜR DIE WELT.

Peter Pessl, Director Market Research der Zumtobel Group, übergibt den Spendenscheck an Rupert Roniger, Geschäftsführer LICHT FÜR DIE WELT. Copyright: © LICHT FÜR DIE WELT