Pressearchiv

Zumtobel Group AG: Vorläufiges Jahresergebnis für das Geschäftsjahr 2014/15: Rekordumsatz und deutlich verbesserte Profitabilität
19.05.2015
  • Höchster Umsatz der Konzerngeschichte mit 1.312,6 Mio (+5,3% zu VJ)
  • LED-Anteil bei ca. 50% im Gesamtjahr
  • Restrukturierungsprojekte 14/15 plangemäß umgesetzt
  • Operatives Ergebnis (bereinigtes EBIT) steigt um plus 39,7% auf 66,5 Mio EUR

Dornbirn / Österreich - Die Zumtobel Group AG veröffentlicht für das Geschäftsjahr 2014/15 (01. Mai 2014 – 30. April 2015) folgende vorläufige Zahlen: Mit 1.312,6 Mio EUR (VJ 1.246,8 Mio EUR) konnte der höchste Umsatz in der Konzerngeschichte erwirtschaftet werden. Dies entspricht im Vergleich zum Vorjahr einer Steigerung von 5,3% und liegt damit über den Erwartungen. Insbesondere das vierte Quartal konnte mit einem Umsatzplus von 9,0% zu dieser erfreulichen Entwicklung beitragen. Der LED-Anteil am Gruppenumsatz lag im Berichtsjahr bei 49,8% (VJ 33,6%).

Die strategische Neuausrichtung und die Umsetzung der Restrukturierungsmaßnahmen verliefen insgesamt nach Plan. In diesem Zusammenhang wurde das operative Ergebnis (EBIT) wie erwartet von negativen Sondereffekten in Höhe von 25,4 Mio EUR belastet.

Das um Sondereffekte bereinigte Gruppen-EBIT stieg im GJ 2014/15 um 39,7% auf 66,5 Mio EUR (VJ: 47,6 Mio EUR). Das entspricht einer Umsatzrendite (bereinigte EBIT-Marge) von 5,1% (VJ: 3,8%) und liegt damit innerhalb des vom Vorstand kommunizierten Zielkorridors. Gründe für die deutliche Ergebnisverbesserung sind vor allem die positiven Effekte aus der Anpassung der Werkskapazitäten, der Zusammenführung der bislang getrennten Vertriebsorganisationen von Zumtobel und Thorn sowie die konzernweite Bündelung der Einkaufsaktivitäten. Aufgrund der erfreulichen Geschäftsentwicklung im Berichtsjahr entwickelte sich der Aktienkurs der Zumtobel Group AG überproportional zu ihrer Peergroup. Dies führte wiederum zu einer um 4,5 Mio EUR höheren Dotierung der Bonusrückstellungen für die variable Vergütung.

In der Betrachtung nach Segmenten stieg der Umsatz im Leuchtensegment (Zumtobel / Thorn) im Berichtsjahr um 5,5% auf 989,9 Mio EUR (VJ 938,5 Mio EUR). Das Komponentensegment (Tridonic) konnte die rückläufige Nachfrage nach elektronischen Vorschaltgeräten sowie die entgangenen Umsätze aus dem Magnetikausstieg und dem Verkauf der Verbindungsklemmen vollumfänglich mit höheren LED-Umsätzen kompensieren. Insgesamt stieg der Segmentumsatz um 2,4% auf 393,8 Mio EUR (VJ 384,5 Mio EUR). Beide Segmente konnten das Vorjahresergebnis deutlich übertreffen. Im Leuchtensegment stieg das bereinigte EBIT um 66,5% auf 63,8 Mio EUR und im Komponentensegment um 12,8% auf 28,3 Mio EUR.

„Die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2014/15 zeigen eindrucksvoll, dass wir mit der Neuausrichtung der Zumtobel Group auf dem richtigen Weg sind. Das vergangene Jahr war für uns ein wichtiges Jahr des Übergangs, in dem wir unsere Innovationskraft verstärkt, unseren Vertriebsansatz strukturell richtig aufgesetzt und die Kostenbasis unserer Produktion verbessert haben. Besonders erfreulich ist, dass wir im Markt schon in diesem Jahr die positiven Effekte aus unserem Mehrmarkenvertrieb sehen können. Wir werden den eingeschlagenen Weg konsequent fortsetzen und sehen weitere deutliche Potentiale, die Zumtobel Group mit ihren drei starken Marken zu dem international führenden Lichtkonzern zu machen“, so eine erste Bilanz von CEO Ulrich Schumacher über das Geschäftsjahr 2014/15.

Die oben genannten Zahlen sind noch nicht abschließend von den Wirtschaftsprüfern bestätigt. Der vollständige Jahresfinanzbericht sowie Details über das zum 30. April 2015 endende Geschäftsjahr werden gemäß Finanzkalender am 24. Juni 2015 veröffentlicht.


Pressekontakt
Astrid Kühn-Ulrich
Head of Corporate Communications
Tel. +43-(0)5572 509-1570
astrid.kuehn@zumtobelgroup.com

Kontakt Investor Relations
Harald Albrecht
Head of Investor Relations
Tel. +43-(0)5572 509-1125
harald.albrecht@zumtobelgroup.com

 




Artikel teilen




Download

schließen
weiter
|
zurück
Zur Download-Liste hinzufügen