Investor News

Veränderung der Zumtobel Aktionärsstruktur / Veröffentlichung gemäß §93 Abs. 2 BörseG: SICAV Objectif Small Caps Euro hält unter 4% der Stimmrechte der Zumtobel AG
11.07.2014
Dornbirn, 11. Juli 2014 – Die Zumtobel AG (VSE: ZAG) wurde gemäß §§91, 91a BörseG von Lazard Freres Gestion (LFG) darüber informiert, dass der Anteil der von SICAV Objectif Small Caps Euro (SICAV) gehaltenen Stimmrechte in der Zumtobel AG per 2. Juli 2014 die Schwelle von 4% unterschritten hat. SICAV sind nun gesamt 3,79% der Stimmrechte zuzurechnen, die sich auf 1.648.200 der ausgegebenen Aktien (43.500.000) der Zumtobel AG beziehen.

Diese Mitteilung steht in Zusammenhang mit der Stimmrechtsmitteilung von LFG, ebenfalls datierend auf den 11. Juli 2014, da SICAV die Ausübung der Stimmrechte an LFG übertragen hat. Damit wurde die Schwelle von 4% nicht nur von LFG gesamt (unter Zurechnung der übertragenen Stimmrechte von SICAV), sondern auch von SICAV selbst unterschritten.

In Summe sind LFG zum 2. Juli 2014 nun 3,98% der Stimmrechte zuzurechnen, die sich auf 1.729.200 der ausgegebenen Aktien beziehen. Davon werden 0,19% von LFG direkt und 3.79% indirekt, über die übertragenen Stimmrechte von SICAV, gehalten.

Nach österreichischem Recht ist ein Unternehmen zur Veröffentlichung verpflichtet, wenn der Anteil eines Aktionärs einen bestimmten Wert (z.B. 4%, 5% oder 10%) über- oder unterschreitet.

Kontakt:
Harald Albrecht
Head of Investor Relations
Tel. +43-(0) 5572-509-1125
harald.albrecht@zumtobelgroup.com




Artikel teilen