Investor News

Ad-hoc Meldung: Mittelfristplanung und Ausblick 2011/12 der Zumtobel AG
27.04.2011
Die Zumtobel Gruppe setzt im Rahmen ihrer neuen Mittelfristplanung auf einen dynamischen Wachstumskurs. Der Lichtkonzern hat sich zum Ziel gesetzt, in den nächsten vier Jahren durchschnittlich um rund 10% zu wachsen und sich damit deutlich vom Branchentrend abzusetzen, der für die professionelle Lichtindustrie mit einem jährlichen Wachstum von rund 4% erwartet wird. Bis zum Jahr 2014/15 soll ein Drittel des Konzernumsatzes mit Umsätzen mit LED-Produkten (LED-Anteil GJ 09/10: rund 6%) erwirtschaftet werden.

Um seine globalen Marktanteile auszubauen, wird das Unternehmen signifikant in die Marktbearbeitung und in die Neuproduktentwicklung investieren. So plant der Lichtkonzern einen deutlichen Ausbau seiner Vertriebsmannschaft. Dabei setzt das Unternehmen sowohl auf eine stärkere Durchdringung der etablierten Märkte in Europa als auch einen deutlichen Ausbau seiner Präsenz in den neuen Wachstumsmärkten. In Europa soll der Marktanteil deutlich ausgebaut werden. Darüber hinaus ist geplant, die Präsenz in Nordamerika zu verstärken. In den neuen Märkten sieht die Mittelfristplanung eine Verdopplung der Umsätze in China, Indien und Südostasien vor.

Darüber hinaus soll die Innovationskraft der Zumtobel Gruppe deutlich gestärkt werden. Dem entsprechend werden die Ausgaben für Forschung + Entwicklung in absoluten Zahlen steigen. Angesichts des erwarteten Wachstums wird der F+E-Anteil gemessen am Umsatz mit rund 5% konstant bleiben. Gleiches gilt für die Investitionen, die sich in den nächsten Jahren auf rund 5,5% der Umsätze belaufen werden.

Angesichts der signifikanten Investitionen in neues Wachstum wird sich die Ertragskraft des Unternehmens nur schrittweise verbessern. So hat der Vorstand das Ziel gesetzt, die um Sondereffekte bereinigte EBIT-Marge bis zum Jahr 2014/15 kontinuierlich auf ein Niveau von über 10% zu steigern.

Die aktuelle Mittelfristplanung sieht vor, die Investitionen in das neue Wachstum aus den laufenden Cashflows zu finanzieren. Dabei wird der Schwerpunkt auf organischem Wachstum liegen, eventuell unterstützt durch Akquisitionen. Die Mittelfristplanung sieht weiter vor, den Nettoverschuldungsgrad der Zumtobel AG deutlich zu reduzieren. Darüber hinaus ist geplant, die bisherige Dividendenpolitik mit einer Ausschüttungsquote von 30% bis 50% des Nettoergebnisses beizubehalten.

Für das kommende Geschäftsjahr 2011/12 (beginnend mit 1. Mai 2011) erwartet der Vorstand ein Umsatzwachstum von rund 10%. Die bereinigte EBIT-Marge wird sich angesichts der signifikanten Investitionen in das geplante Wachstum im Vergleich zur bereinigten EBIT-Marge des laufenden Geschäftsjahres nur leicht verbessern.

Kontakt Investor Relations 

Harald Albrecht

Head of Investor Relations

Tel. +43-(0)5572 509-1125

harald.albrecht@zumtobel.com

 

Pressekontakt                                                                                                             

Astrid Kühn-Ulrich                                                                            

Head of Corporate Communications                                          

Tel. +43-(0)5572 509-1570

astrid.kuehn@zumtobel.com 




Artikel teilen




Downloads