Investor News

Zumtobel AG mit Firmenwertabschreibung im Geschäftsjahr 2009/10
17.05.2010
Im Zusammenhang mit der Erstellung des Jahresabschlusses für das am 30. April 2010 zu Ende gegangene Geschäftsjahr 2009/10 hat die Zumtobel AG mit Sitz in Dornbirn / Vorarlberg die nach den Internationalen Rechnungslegungsstandards (IAS 36) vorgeschriebenen Impairment Tests (Werthaltigkeitsprüfungen) der Firmenwerte (Goodwills) und des Anlagevermögens vorgenommen.

Die letzten zwei Geschäftsjahre waren geprägt von den massiven Auswirkungen der größten globalen Rezession seit mehr als 60 Jahren. Hiervon ist das spätzyklische Leuchtengeschäft der Zumtobel Gruppe besonders betroffen. Die Umsätze und Ertragskraft im Lighting Segment wurden vor allem durch Volumen- und Preisrückgänge sowie erhebliche Währungstransaktionseffekte belastet. Darüber hinaus ist zu berücksichtigen, dass im Rahmen der Mittelfristplanung gezielte Investitionen vorgesehen sind, um in dem erwarteten Aufschwung aus der hervorragenden Marktposition überproportionales Wachstum zu generieren, was sich aber erst mit Zeitverzögerung im Ergebnis niederschlägt. Vor diesem Hintergrund und unter Berücksichtigung der aktuellen Kapitalmarktturbulenzen ist derzeit davon auszugehen, dass es noch einige Zeit dauern wird, bis im Lighting Segment wieder ein Ergebnis wie vor der Krise erreicht wird.

In diesem Zusammenhang wird die Zumtobel Gruppe aufgrund der zum Jahresende auf Basis der Mittelfristplanung durchgeführten Wertminderungsprüfung im Jahresabschluss 2009/10 eine erfolgs-, aber nicht zahlungswirksame Firmenwertabschreibung in Höhe von voraussichtlich 69 Mio EUR (IAS 36) ausweisen. Dies bezieht sich vor allem den Firmenwert der im Jahr 2000 erworbenen Thorn Lighting Group.

Zusätzlich zu dieser Maßnahme kommt eine retrospektive Anwendung von IAS 21 (Auswirkungen von Änderungen der Wechselkurse) zum Tragen. Da die britische Währung gegenüber dem Euro in den letzten drei Jahren rund 25% ihres Wertes verlor, ergibt sich eine nicht erfolgswirksame währungsbedingte Anpassung des Firmenwerts um rund 24 Mio EUR.

Die Eigenkapitalquote zum Bilanzstichtag wird trotz der Firmenwertabschreibung und der währungsbedingten Anpassung auf einen nach wie vor soliden Wert von voraussichtlich 35% (Vorjahresstichtag: 43,3%) liegen.

Zuversicht für 2010/11, positiver Langfristtrend
Unabhängig von diesen buchhalterischen Maßnahmen sind die langfristigen Perspektiven für die Zumtobel Gruppe unverändert positiv. Gestützt wird diese Zuversicht von einer Stabilisierung des konjunkturellen Umfelds sowie der wachsenden Nachfrage nach energieeffizienten Beleuchtungssystemen. Daher rechnet der Vorstand der Zumtobel Gruppe im neuen Geschäftsjahr 2010/11 für den Gesamtkonzern mit einer verbesserten Ergebnisentwicklung.

Die Aussagen dieser Adhoc Mitteilung unterliegen der endgültigen Aufstellung des Konzernabschlusses 2009/10 sowie der Konzernabschluss-Prüfung. Die Veröffentlichung des vollständigen und testierten Jahresabschlusses der Zumtobel Group ist für den 28. Juni 2010 vorgesehen.

Presse:
Astrid Kühn-Ulrich
Head of Corp. Communications
Tel. +43-(0)5572 509-1570
astrid.kuehn@zumtobel.com  

Investor Relations:
Harald Albrecht
Head of Investor Relations
Tel. +43-(0)5572 509-1125
harald.albrecht@zumtobel.com  




Artikel teilen




Downloads