Pressearchiv

Zumtobel Group AG: Anpassung der Prognose für das Geschäftsjahr 2017/18
24.01.2018
Dornbirn, Österreich – Die allgemeine Entwicklung in der professionellen Beleuchtungsindustrie liegt auch im laufenden dritten Quartal hinter unseren Erwartungen. Insbesondere deutliche Umsatzrückgänge in dem für die Zumtobel Group AG wichtigsten Absatzmarkt Großbritannien, ein sehr intensiver Preiswettbewerb – sowohl im Leuchten- als auch im Komponentengeschäft – sowie nicht realisierte Umsätze aufgrund interner operativer Herausforderungen, belasten die aktuelle Geschäftsentwicklung. Entsprechend ist der Vorstand der Zumtobel Group AG in seinen heutigen Beratungen zu dem Schluss gekommen, dass die aktuelle Prognose für das Geschäftsjahr 2017/18 (1. Mai 2017 bis 30. April 2018) nicht erreicht werden kann.

In Anbetracht der anstehenden Veränderungen im Vorstand ist die Planung für die kommenden Monate mit einer überdurchschnittlichen Unsicherheit verbunden. Unter Zugrundelegung der bereits eingeleiteten umfangreichen Einsparmaßnahmen erwartet der Vorstand nunmehr für das Gesamtjahr 2017/18 ein operatives Ergebnis (bereinigtes EBIT) von 15 bis 25 Mio EUR bei einer rückläufigen Umsatzentwicklung von circa 8%. Bislang lag die Prognose bei einem operativen Ergebnis (bereinigtes EBIT) von 50 bis 60 Mio EUR und einer rückläufigen Umsatzentwicklung von circa 5%.

Einzelheiten zur Geschäftsentwicklung gibt die Zumtobel Group AG am 6. März 2018 im Rahmen der Veröffentlichung des Berichtes zum dritten Quartal 2017/18 bekannt.

Kontakt Investor Relations
Harald Albrecht
VP Investor Relations
Tel. +43-(0)5572 509-1125
harald.albrecht@zumtobelgroup.com

Pressekontakt Zumtobel Group
Simone Deitmer
Head of Corporate Communications
Tel. +43 (0) 5572 509 575
simone.deitmer@zumtobelgroup.com


Artikel teilen




Downloads

schließen
weiter
|
zurück
Zur Download-Liste hinzufügen