Page 340 - Zumtobel Group Geschaeftsbericht 2013-14 EN

Basic HTML Version

Markenkapitel
Tridonic
Das Geschäftsjahr 2013/14 war für Tridonic weiter-
hin geprägt vom Technologiewandel und der Trans-
formation des Unternehmens hin zu einem globalen
Anbieter von LED-Systemlösungen. Bei der konventio-
nellen Technologie konnte Tridonic erfolgreich seine
Marktanteile verteidigen, trotz eines weiter rückläufi-
genMarktes. Diese Rückgänge konnten imBerichtsjahr
durch das Wachstum bei LED Komponenten kompen-
siert werden. Die Ergebnissituation hat das Unter-
nehmen durch konstante Kostensenkungs- und Restruk-
turierungsmaßnahmen deutlich gesteigert.
Tridonic hat im Geschäftsjahr 2013/2014 mit
einem neuen Rekord von Produkteinführungen das
Portfolio von LED-Lichtquellen und Betriebsgeräten
weiter ausgebaut. Schwerpunkt des neuen Kompon-
entenportfolios liegt auf LED-Systemen mit Lichtquelle
und Konverter. Damit ist der LED-Anteil am Umsatz
von 19% auf 32% gestiegen. Der Wandel zur LED ist
für Tridonic der größte Wachstumstreiber. Für die
Innovationskraft steht der höchste Neuproduktanteil
in der Tridonic-Geschichte von 54,1 Prozent.
Tridonic-LED-Lösungen umfassen LED-Module in
verschiedenen Formen, LED-Konverter mit unterschied-
lichen Leistungsmerkmalen, Komponenten für die
Notbeleuchtung und Lichtsteuerungssysteme. Das um-
fassende Portfolio von verschiedenen Komponenten
lässt sich vielfältig miteinander kombinieren.
Dabei ist das Weißlicht standardmäßig in den nor-
mierten Farbtemperaturen 3.000 K und 4.000 K
oder als Tunable White verfügbar – ein Weißlicht,
das sich von 3.000 bis 6.000 Kelvin flexibel einstel-
len lässt. Auf dieseWeise kann ein tageslichtähnlicher
Lichtverlauf simuliert werden, der das Wohlbefinden
der Menschen fördert und die Produktivität verbessern
kann. Davon profitieren besonders Büro- und Bildungs-
einrichtungen sowie medizinische Einrichtungen.
Eine umfassende Palette anwendungsspezifischer
LED-Lösungen steht für den Ausstellungs- und Verkaufs-
bereich bereit. Die LED-Module SLE für Spot- und
Downlights in Vollspektrum-Technologie (ART) er-
reichen den außergewöhnlichen CRI von 98 und
setzen Kunst in naturgetreues Licht. Von speziell kom-
binierten Spektren (FASHION) profitiert vor allem
dieModebranche. Strahlendweiße Kleidung erscheint
so ohne den bisher häufigen Gelbstich.
Wirtschaftliche Ein-Komponenten-Lösungen, die
ohne externen Konverter auskommen, ermöglichen
ein besonders schlankes Leuchtendesign und lassen
Gestaltern große Freiheiten. Die runde Variante kann
DD-Kompaktleuchtsoff- und T5-Lampen ersetzen, eine
weitere Ausführung ist für den Einsatz in Downlights
bestimmt.
ImZuge einer organisatorischenNeustrukturierung
hat Tridonic die Bereiche R&D, Produktmanagement
und Marketing auf eine Segmentstruktur ausgerich-
tet. Die Segmente Retail and Hospitality, Office and
Education, Outdoor, Signage stehen für eine klare
Kundenorientierung von der Entwicklung bis zur
Lieferung in die jeweilige Anwendung.
Mit dem neuen Portfolio und Systemlösungen für
die Anwendungssegmente hat sich Tridonic erfolg-
reich auf der Light+Building 2014, der Weltleitmesse
für Licht in Frankfurt präsentiert. Unter dem Motto
“DRIVING INTELLIGENT LIGHTING” standen Licht-
quellen, Konverter und Steuerungen in optimal ab-
gestimmten Systemen im Fokus. Die ausgestellten
Produkte, wie Tunable White Linear, Downlights mit
integrierten Konvertern und das Notlichtportfolio
zeigten den Weg zu intelligenten Lichtsystemen.
Dafür erhielt Tridonic von einer hohen Zahl internati-
onaler Gesprächspartner positive Rückmeldungen.
LED-Systeme konnte Tridonic auch bei großen
Projekten liefern. So erhielt das Unternehmen gemein-
sam mit der Schwestergesellschaft Thorn den Zu-
schlag für die LieferungvonSystemenaus LED-Modulen
und LED-Konvertern an eine der führenden britischen
Supermarktkette Morrisons. Dieser umfangreiche
Auftrag ist Teil eines Sanierungsprogramms für die
342
Ein Schlüsseljahr in der Entwicklung zu einem
globalen Anbieter von LED-Systemlösungen